Die 10 tollsten Aktivitäten in Leeuwarden!

Sie sind in Leeuwarden und überlegen sich was es hier so zu erleben gibt. Bei den folgenden 10 Tipps,die wir für Sie zusammengestellt haben, ist bestimmt was passendes dabei!


Machen Sie eine Stadtführung mit einem Guide
Die beste Art um eine neue Stadt kennen zu lernen ist mit einer Stadtführung. Ein lokaler Guide kann Ihnen nicht nur tolle Geschichten erzählen, sondern Ihnen zusätzlich noch ein paar Tipps mit auf den Weg geben. Wir empfehlen mit einer Stadtführung von A Guide to Leeuwarden mitzulaufen. Eine deutsche Stadtführung startet jeden Samstag um 14:00.
Die Stadtführungen sind “Free Tours”, was bedeutet das man sich am Ende mittels eines freiwilligen Beitrags beim Guide bedankt. Falls es keine öffentliche Tour gibt, an dem Tag an dem Sie Leeuwarden besuchen, können Sie auch jederzeit eine private Tour buchen.


Verschaffen Sie sich einen Überblick von oben
Von April bis Oktober kann man den Oldehove besteigen (13:00-17:00). Der Eintritt beträgt €3,50 und im schiefen Turm bekommt man eine kleine Geschichtsstunde über die Entstehung des Bauwerks. Auf dem 40m hohen Turm hat man eine schöne Aussicht über die Stadt. Manchmal kann man auch den Turm von der St. Bonifatiuskirche besteigen.


Fahren Sie einfach selbst durch die Grachten
Sind Sie lieber selbst Kapitän? Dann können Sie bei GreenJoy eine elektrische Schaluppe ausleihen. Die Abholstellen sind auf der Willemskade 1 oder im Blokhuispoort (dem alten Gefängnis). Buchen Sie sich einfach einen Stadtführer von A Guide to Leeuwarden, der Ihnen (auf deutsch) die Stadt vom Wasser aus zeigt. Abhängig von der Tageszeit und der Länge, die Sie mit dem Boot herumfahren möchten, kostet das Boot €15 bis €25 pro Stunde. Die minimale Mietzeit beträgt 2 Stunden und zudem müssen €50 Kaution hinterlassen werden. Falls Sie eine sportliche Herausforderung suchen können Sie sich beim Stadtstrand ein SUP oder ein Kanu ausleihen. Falls Sie lieber Natur sehen möchten können Sie auch eine Runde durch die Potmarge machen, anstelle der Innenstadt.


Etwas Kultur muss sein
Leeuwarden hat viele diverse und beeindruckende Museen. Angefangen bei den großen Museen, wie das Fries Museum oder der Princessehof, die ihre historische Sammlung ergänzen mit moderner Kunst, bis hin zu den kleineren, nostalgischen Museen, wie dem Grutterswinkel oder ‘t Andere Museum. Die besten 10 Museen in Leeuwarden werden Ihnen hier vorgestellt….


Street Art entdecken  
In der ehemaligen Kulturhauptstadt Europas ist auch nach 2018 noch sehr viel Kunst zu finden, und zwar nicht nur in den Museen, sondern auch auf der Straße! Dank der Initiative Writer’s Block Mural Art Festival kann man eine vielzahl beeindruckender Kunstwerke bei der Parkgarage “de Klanderij” bestaunen. Während des Lockdowns wurde die Botschaft “We’ll meet again” mit riesigen Buchstaben auf das Gebäude des Leeuwarden Courants (der lokalen Tageszeitung) geschrieben. Mit der unsere Street Art Map kann man in der ganzen Stadt noch viel mehr Kunstwerke finden. Falls ihr euch die Kunstwerke von einem Guide zeigen lassen möchtet, dann könnt ihr jederzeit eine private Street Art Tour mit A Guide to Leeuwarden buchen.


Eine Bootsfahrt die ist lustig…
Entdecken Sie Leeuwarden vom Wasser aus um die Stadt von einer neuen Perspektive zu sehen. Auf einmal ist das Untergeschoss mit den Geschäften verschwunden und emporsteigen die historischen Fassaden. Von Mai bis Oktober können Sie mit einer öffentlichen Praam Tour mitfahren (“praam” ist ein Boot das früher verwendet wurde um Güter zu transportieren). Die Stiftung Praamvaren Leeuwarden schippert regelmäßig durch die Grachten mit einem Guide, der unterwegs Geschichten erzählt. Die Tickets dafür kann man im Buchladen Van der Velde kaufen (Nieuwestad 57-59) und die Abfahrt ist direkt auf der gegenüberliegenden Seite. Bei dieser Aktion können Sie auch Ihr Niederländisch testen, denn die öffentlichen Praam Fahrten werden leider nicht auf deutsch angeboten.
Zudem besteht die Möglichkeit um mit einer venezianischen Gondel durch die Grachten von Leeuwarden zu schippern.


Statten Sie dem alten Gefängnis einen Besuch ab
Im Blokhuispoort gibt es mittlerweile keine Gefangenen mehr. In den ehemaligen Zellen sind jetzt kleine Unternehmer und Geschäfte, außerdem befinden sich in dem Komplex eine Bibliothek, ein Café, ein Restaurant, ein Hostel und vieles mehr. Samstags kann man auch mit einer (niederländischen) Führung mitlaufen. Ein ehemaliger Gefängniswärter führt Sie dann durch das Gebäude. Die Tour kostet €10 inkl. einer Tasse Tee oder Kaffee und einem kleinen Gebäck.


Zeit zum Funschoppen
Die schnuckeligen Boutiquen findet man in den Nebenstraßen, wie beispielsweise die Nieuwe Oosterstraat, Vijzelstraat, St. Jacobsstraat, Naauw, Kleine Kerkstraat und de Kelders. Der Pluymgraaff ist ein farbenfreudiger Geschenkeladen mit den unterhaltsamsten Dingen. Bei Sylvia’s sneupwinkel kann man auf Schatzsuche gehen in einem liebevoll zusammengewürfelten Kaos von Second-Hand-Sachen. Oder begeben Sie sich auf eine spirituelle Reise in Panta Rei. Jeden Freitag ist Wochenmarkt auf dem Wilhelminaplein.


Wie wäre es mit einem Kinobesuch?
In den Niederlanden werden Filme in Originalsprache ausgestrahlt und mit einem niederländischen Untertitel versehen. Slieker Film ist das Filmhaus von Leeuwarden, es befindet sich im gleichen Gebäude wie das Fries Museum (Wilhelminaplein). Die Filme die hier gezeigt werden sind eher Kunstfilme anstelle von berühmten Blockbuster.
Falls Sie lieber große Hollywood Produktionen anschauen können Sie mal auf das Programm von Tivoli und Cinema auf der Nieuwestad schauen. Liever een theaterstuk? Kijk dan even wat ze in de aanbieding hebben bij Tryater.


Finde alle Miniaturfiguren die in der Stadt versteckt sind. Der Leeuwarder Fotograf Michel Tilma macht beeindruckende Fotos von Miniaturfiguren, in der richtigen Perspektive sehen sie fast aus wie echte Menschen. Seit August 2019 lässt er seine Figürchen in der Stadt stehen. Mittlerweile gibt es bereits über 50 Stück im Zenrum! Inspiriert durch Corona hat er auch eine Szene gemacht in der 2 Figürchen im Rollstuhl Besuch bekommen der hinter einer Glaswand stehen bleiben muss. Wenn man die “Miniature people” auf Google Maps sucht kann man ihre Standorte sehen und eine Route laufen um alle zu spotten. Man kann dem Miniatur Projekt auch auf Instagram folgen, dann bekommt man mit wenn neue Figürchen aufgestellt werden. https://miniaturepeopleleeuwarden.nl/route/


Gehen Sie schlittschuhlaufen wie ein Friese
Leeuwarden ist bekannt für das Eislaufevent, die Elf-Städte-Tour. Leider ist die letzte Tour schon über 20 Jahre her. Doch glücklicherweise kann man in Leeuwarden auch ohne Elf- Städte-Tour schlittschuhlaufen, und zwar in der “Elfstedenhal”. Für €6,50 kann man auf einer 400m Bahn so viele Runden drehen wie man möchte. Schlittschuhe mieten geht auch vor Ort. Die Halle ist von September bis März geöffnet

Oder lieber ein leckeres Bierchen trinken?
Verhungern und verdursten muss man in Leeuwarden definitiv nicht. Im Zentrum gibt es an jeder Ecke ein nettes Café oder ein Restaurant in dem man sich verwöhnen lassen kann.
Auf der Nieuwestadt befindet sich ein Lokal neben dem anderen und draußen sitzt man direkt am Wasser. Da kommen sogar bei den Einheimischen Urlaubsgefühle auf. Empfehlenswert ist auch das Lokal Stek, mit einer Terrasse direkt am Wasser und Ausblick auf den schiefen Turm. Die größte Auswahl an Biersorten gibt es im Speciaal Bier Cafe de Markies.

Mehr Tipps über Leeuwarden?
Entdecken sie mehr Tipps über Leeuwarden. A Guide to Leeuwarden freut sich natürlich auch Sie auf einer Stadtführung begrüßen zu dürfen. Unser Angebot können Sie hier anschauen.